Insolvenz des Geburtshauses

Ich habe ja in den vorherigen Berichten schon über PEKIP berichtet. Das findet ja im Geburtshaus in Hameln statt. Wir selber fahren mit Mika einmal pro Woche nach Hameln und besuchen einen Kurs, von vielen anderen Angeboten. Nun drohte  kürzlich dem Geburtshaus das Aus,aber mittlerweile hat sich ein Sponsor gefunden, aber was man nicht verstehen kann, warum die Stadt oder der Landkreis Hameln-Pyrmont so eine Einrichtung nicht unterstützen kann, es ist ja schliesslich zum Wohle unserer Kinder, die im Deutschen Staat jährlich auch immer weniger werden, weil sich manche Paare schwertun, bei den heutigen Lebenshaltungskosten, eine Familie zu Gründen. Es wäre ja schön, wenn das Geburtshaus ein bisschen mehr unterstützt werden würde, denn es arbeiten dort ausgebildete Fachkräfte, die die Kinder altersgerecht fördern, wenn die Stadt Hameln, der Landkreis oder ähnliche sich mal etwas an den Kosten beteiligen würden, zum Wohl unserer Kinder, zumal genug Gelder für andere unnütze Dinge ausgegeben wird. Auch Mika gefällt es hier sehr gut, wie man auf dem Foto sehen kann…

Geburtstag bei Tante Tanja

Nachdem ich Euch in meinem Tagebuch über unsere ganzen Familienfeierlichkeiten berichtet habe, stelle ich wie versprochen noch meine andere Patentante vor, denn die hat am Freitag auch ihren Geburtstag gefeiert, wo ich , wie man auf den Fotos sehen kann, wie immer der kleinste und jüngste Ehrengast bin. Jetzt kehrt erst einmal der Alltag wieder ein, denn die Partys wurden alle gefeiert. Ich melde mich die Tage mal wieder mit einem neuen Bericht, bis dahin lasst es Euch allen gut gehen…Euer Mika von der Ostlandstrasse